Springe zum Hauptinhalt der Seite

Projekte

Deutsch-Ukrainischer Fachdialog zur nachhaltigen Entwicklung des Obst- und Gemüsesektors

Das Projekt

Die Ukraine ist einer der größten Produzenten für Obst und Gemüse in Osteuropa. Vor Ausbruch des Krieges (Februar 2022) stieg die Produktion im Durchschnitt um 2% bis 4% im Jahr. Vor allem die Erzeugung von Obst und Gemüse aus ökologischem Anbau hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Ein Großteil der ukrainischen Obst- und Gemüseproduktion (etwa 90%) findet traditionell in kleinen oder mittleren Familienbetrieben statt.

Unter dem Eindruck des russischen Angriffskrieges hat die eigene Versorgungssicherheit mit Lebensmitteln in der Ukraine zuletzt stark an Bedeutung gewonnen. Eingeschränkte Lieferketten und eine Zunahme der Binnenflucht im Zuge des Krieges hatten in manchen Landesteilen eine Knappheit an frischen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse zur Folge. In einigen Hauptanbauregionen ist die Produktion teilweise vollständig eingebrochen und hat die Versorgungslage zusätzlich verschärft. Die Folgen werden auch noch in den kommenden Jahren spürbar sein. Vor diesem Hintergrund übernehmen Regionen, die von kriegerischen Auseinandersetzungen weniger betroffen sind, wie zum Beispiel die Oblast Winnyzja, eine Verwaltungseinheit im Westen der Ukraine, eine wichtige Rolle in Fragen der nationalen Ernährungssicherung und Selbstversorgung mit frischen Lebensmitteln. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, bedarf es einer Weiterentwicklung und Modernisierung der dortigen Produktionssysteme sowie der landwirtschaftlichen Ausbildung und Beratung im Obst- und Gemüsesektor.

Mit dem Projekt Deutsch-Ukrainischer Fachdialog zur nachhaltigen Entwicklung des Obst- und Gemüsesektors unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) die Ukraine im Rahmen seines Bilateralen Kooperationsprogramms (BKP) bei der Entwicklung einer nachhaltigen Obst- und Gemüseproduktion als Teil der Transformation der Agrar- und Ernährungssysteme und zur Stärkung der Ernährungssouveränität in der Ukraine.

Projektziele und Aktionsbereiche

Ziel des Projekts ist die Stärkung des Obst- und Gemüsesektors in der Ukraine und speziell in der Region (Oblast) Winnyzja. Ein besonderer Fokus liegt auf der Verbesserung der strukturellen Rahmenbedingungen für die Erzeugung und Vermarktung von Obst und Gemüse. Dabei werden auch die für den Obst- und Gemüsesektor maßgeblichen Regelungen auf europäischer Ebene in den Blick genommen  Die Schwerpunktbereiche des Projekts sind:

  • Beratung von Schlüsselinstitutionen in Winnyzja und auf nationaler Ebene zu rechtlichen, regulatorischen und institutionellen Initiativen und Prozessen im Obst- und Gemüsesektor
  • Ausbau und Modernisierung der landwirtschaftlichen Beratung sowie der Aus- und Weiterbildung in Bezug auf den Obst- und Gemüsebau in Winnyzja
  • Förderung von strategischen Agrarinvestitionen (z. B. Agrarinfrastruktur) und Betriebsgründungen mit Bezug zum Obst- und Gemüsesektor in Winnyzja

Das Projekt verbindet dabei einen regional (auf die Oblast Winnyzja) ausgerichteten und bedarfsorientierten Beratungsansatz mit konkreten Investitionen in die Strukturen und Wertschöpfungsketten des Obst- und Gemüsesektors in Winnyzja. Im Mittelpunkt stehen der Dialog und Erfahrungsaustausch zwischen Expertinnen und Experten sowie staatlichen und nichtstaatlichen Institutionen aus Deutschland und der Ukraine.

Zu den direkten Zielgruppen gehören:

  • Fach- und Führungskräfte der zuständigen Abteilungen des Ministeriums für Agrarpolitik und Ernährung (MAPE) und des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft (MBW) in der regionalen Staatsverwaltung der Oblast Winnyzja
  • Lehr- und Führungskräfte sowie Studierende und Absolvierende der Agrarfachschule in Illintsi (Agricultural College Illintsi) im Bereich Obst und Gemüse
  • Mitarbeitende des Wissenschaftlich-Methodischen Zentrums für Hochschul- und weitere Berufsbildung (WMZ VFPO, früher: Agroosvita)
  • Vertretende ausgewählter Territorialer Gemeinden in der Oblast Winnyzja
  • Ausgewählte Obst- und Gemüseproduzierende sowie weitere Sektorakteure in Winnyzja

Projektpartner und Kooperationen

Auf politischer Ebene agieren die beiden ukrainischen Ministerien für Bildung und Wissenschaft (MBW) sowie für Agrarpolitik und Ernährung (MAPE) als Partner des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Durchführungspartner in der Ukraine sind in der aktuellen Projektphase die regionale Staatsverwaltung der Oblast Winnyzja, die Agrarfachschule in Illintsi (Agricultural College Illintsi) und das Wissenschaftlich-Methodische Zentrum für Hochschul- und weitere Berufsbildung (WMZ VFPO) in Kiew.

Mit der Durchführung des Projekts wurde die ADT Project Consulting GmbH (ADT) beauftragt. Sie wird bei der Umsetzung von einem vielfältigen Netzwerk aus Expertinnen und Experten sowie Facheinrichtungen aus Deutschland unterstützt.  

(Stand: April 2023)