Springe zum Hauptinhalt der Seite

Zielländer

Das Bilaterale Kooperationsprogramm wurde aus der Beratungsarbeit im Rahmen des sogenannten TRANSFORM-Programms der Bundes­regierung aus dem Jahr 1992 entwickelt. Mit dem da­maligen Programm sollten mittel- und ost­europäische Staaten an markt­wirtschaftliche Strukturen heran­geführt werden.

zum Artikel

 

Startseite

Bilaterales Kooperationsprogramm des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

Mit dem Bilateralen Kooperationsprogramm unterstützt das BMEL Partnerländer beim Aufbau einer produktiven und ressourcenschonenden Land- und Ernährungswirtschaft. Die Kooperationsprojekte fördern die bilateralen Beziehungen und das gegenseitige Verständnis auf fachlicher, wirtschaftlicher und politischer Ebene.

weiterlesen

Aktuelles

Regionalkonzept für die Projekte des Bilateralen Kooperationsprogramms (BKP) des BMEL im Südlichen Afrika

Nachricht vom:

Das BMEL ist seit über 10 Jahren im Rahmen seines Bilateralen Kooperationsprogramms (BKP) in Afrika aktiv. Das Engagement umfasste bislang sieben Schwerpunktländer, davon gegenwärtig zwei im Südlichen Afrika. Seit 2014 unterhält...

Förderung der Berufsausbildung an landwirtschaftlichen Colleges in der Ukraine (FABU): Das erfolgreiche Praktikantenprogramm des Kooperationsprojektes findet zum vierten Mal in Folge statt.

Nachricht vom:

Seit 2018 erhalten Studierende der am Projekt FABU beteiligten Pilot-Agrarcolleges in Sumy, Winnyzja, Charkiw und Riwne die Möglichkeit ein sechsmonatiges Betriebspraktikum auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Süddeutschland...