Springe zum Hauptinhalt der Seite

Nachrichten

Nachrichten_Detailansicht

Bioprodukte aus der Ukraine auf der Biofach 2017

Nachricht vom:

Zwei der derzeit vier in der Ukraine durchgeführten Projekte des BMEL-Kooperationsprogramms unterstützen vom 15.-18. Februar aktiv den ukrainischen Pavillion auf der Biofach in Nürnberg: „Deutsch-Ukrainische Zusammenarbeit im Bereich Ökolandbau“ und „Agritrade Ukraine“. In enger Kooperation mit Veranstaltern aus der Ukraine und der Schweiz wurde 17 ukrainischen Herstellern von Biolebensmitteln die Möglichkeit gegeben, sich gemeinschaftlich auf dem Länderstand zu präsentieren.

Empfang auf dem ukrainischen Laenderstand auf der Biofach 2017
Eröffnung des Empfangs auf dem ukrainischen Länderstand auf der Biofach am 16.02.2017 durch Olga Trofimtseva, stellvertretende Ministerin für europäische Integration des Ministeriums für Agrarpolitik und Ernährung der Ukraine (Quelle: AFC)

Weiterhin bot das Forum „Ukraine – Your organic sourcing partner“ den Rahmen für Austausch zwischen ukrainischen Produzenten, Vertretern von Zertifizierungsstellen, internationalen Einkäufern und anderen Marktbeteiligten. Die stellvertretende Ministerin für europäische Integration des Ministeriums für Agrarpolitik und Ernährung der Ukraine (MAPE), Olga Trofimtseva, betonte das enorme Potential, das ökologisch produzierte Lebensmittel aus der Ukraine für den Export haben. Zu den 120 Zuhörern zählte auch eine ukrainische Delegation des MAPE, die im Rahmen des BMEL Projekts zum Ökolandbau an einer Studienreise zum Thema Zertifizierung und Kontrolle im Biobereich teilnahm.